Wenn immer wieder in den gleichen Stress-Situationen Blackouts ausgelöst werden - dies aber nur alle 5/6 Jahre passiert - könnte das ein Hinweis auf eine DIS oder partielle Dis sein? Oder kann das auch etwas anderes sein? Ich meine mit Blackout : man bekommt absolut nichts mit, aber man kommt zB an einem anderen Ort zu sich. Danke!

 

Antworten von Betroffenen der dissoziativen Identitätsstruktur:

Hm, also von der Kombination von sehr langer Zeitabschnitt und Blackout = DIS.
Eher glaube ich sind diese Phänomene im Dissoziations-Spektrum zu verorten. Dissoziative Fugue, Dissoziative Amnesie, das passt glaube ich eher dazu.
Zur DIS gehört noch viel mehr als "mal eine Blackout" erleben, da kann das täglich oder stündlich vorkommen, auch gibts bei der DIS Betroffene die Amnesien für Blackouts haben oder die keine derartigen Blackouts wahrnehmen, sondern es auch anders beschreiben. Vorallem aber sind die anhaltend dissoziativen Erlebnisse so kräftezehrend und ermüdend und noch so viel mehr als das.

Ich würde mich an deiner Stelle mal mit der dissoziativen Fugue beschäftigen und auch generell mit dissoziativen Phänomenen, da kommst du sicher weiter!
Viel Glück und Kraft wünsche ich+ dir.

~~~

Sehe das wie [Pseudonym], deutet für mich auf ein dissoziatives Phänomen hin, was ich wenn es so alleine steht nicht mit einer pDIS oder DIS in Verbindung bringen würde. Kann sehr gut sein, dass du in einer Triggersituation dissoziierst und da ist es auch nicht unnormal, sich plötzlich an einem anderen Ort wiederzufinden.
Wünsche dir auch viel Kraft und ein gutes Helfernetz, das dich unterstützen kann!

~~~

weitere Antworten folgen!

✨ Gefühlsrunde: Umgang mit Unsicherheit?

am 30.05.2024
19:00 h
Themen-Quatsch im Chat für Betroffene Der Themen-Quatsch ist für spezifische & niederschwellige [p]DIS Themen gedacht.   Hier wollen wir un…

🍂 Letzte Weblinks